Zoowoche der Klasse 3a


Vom 14. bis zum 18. August haben wir, die Klas­se 3a, mit Frau Cuel­lo den Zoo besucht. Jeden zwei­ten Tag hat­ten wir eine Zoo­füh­rung. Wir haben fast alle Tie­re besucht. Beson­ders toll war es im Stall der Bisons. Wir haben erfah­ren, dass sich die Zoos im Lau­fe der Zeit sehr ver­än­dert haben. Frü­her wur­den die Tie­re in engen Käfi­gen gezeigt, heu­te haben sie eine gro­ße, abwechs­lungs­rei­che Anla­ge. Im Gegen­satz zu frü­her wer­den die Tie­re heu­te nicht mehr in der frei­en Wild­bahn gefan­gen, son­dern in Zoos gezüch­tet. Man­che Tie­re, die im Zoo leben, gibt es nicht mehr in der frei­en Wild­bahn, son­dern nur noch im Zoo. Man­che Tier­ar­ten wären schon aus­ge­stor­ben, wenn es den Zoo nicht geben wür­de. Die Zoo-Mit­ar­bei­ter ach­ten beson­ders dar­auf, dass die Tie­re fres­sen, denn wenn ein Tier nicht frisst, ist das ein Anzei­chen dafür, dass es krank ist. Es gibt immer viel Nach­wuchs in unse­rem Zoo. Die Tier­kin­der spie­len genau­so ger­ne wie die Men­schen­kin­der. Die Woche hat allen sehr viel Spaß gemacht, meis­tens hat­ten wir auch Glück mit dem Wetter.

Jara, Kl. 3a